Haushaltsanträge sind finanzwirksame Ausgaben bei der Gestaltung unserer Stadt. Bei der letzten Gemeinderats-Sitzung wurden 52 Haushaltanträge der Fraktionen diskutiert und abgestimmt. Davon waren 15  Anträge von den Freien Wählern. Mit 7 angenommen und 3 befristet angenommenen Anträgen hat sich unsere Vorbereitung und unsere Hartnäckigkeit doch gelohnt. Owohl wir zwischendurch von der Verwaltungssitze für unsere Sichtweise heftig kritisiert wurden.
So waren wir mit mehreren Anträge erfolgreich – auch dank der Unterstützung von Stadträt/inn/en anderer Fraktionen, besonders wenn es um dringend notwendige Einsparungen beim Personal ging, aber auch beim BusStop am Freizeitbad, Parkplätzen am Spitalhof oder bei der Befestigung der Trampelpfade.
Weil einige der Abstimmungen sehr knapp waren, musste mehrmals ganz genau nachgezählt werden – wir wähnten einmal sogar schon einen „Hammelsprung“.
Mehrere Anträge und Vorstellungen anderer Fraktionen entsprachen nicht unseren Vorstellungen, und wurden deshalb nicht von uns unterstützt. Im konkreten Fall ist uns – zusammen mit den „Grünen“- gelungen, die Halbjahres-Karte für den Bürgerbus durchzusetzen – bei Duldung der Ratsmehrheit.
Kommunalpolitik ist spannend. Für Zuschauer, Wähler und als Gemeinderat. Wir laden Sie deshalb recht herzlich zum Mitmachen ein.
Dr. Otto Koblinger, Fraktionsvorsitzender


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Keine Events eingetragen